BLKÖ:Brequin de Demenge, Johann

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 2 (1857), ab Seite: 134. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
Jean-Baptiste Brequin de Demenge in der Wikipedia
Jean-Baptiste Brequin de Demenge in Wikidata
GND-Eintrag: 129765481, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Brequin de Demenge, Johann|2|134|}}

Brequin de Demenge, Johann (Oberst im Genie-Corps, geb. in den Niederlanden zu Anfang des vor. Jahrhunderts, [135] gest. zu Wien im Jänn. 1785). Besondere Intelligenz brachte ihm schnelles Avancement. Er war schon 1747 Major, und später Lehrer Joseph II. in der Mathematik, Archivar des Geniewesens, Oberstlieutenant, Oberst- und Brückenhauptmann, endlich Administrator des Wasserbauamtes und Assessor der Ober- und Hofbau-Direction. 1784 zeichnete er sich bei dem großen Eisgange der Donau bei Wien durch seine klugen Anstalten aus. Auch war er es, der die Schlagbrücke vor dem rothen Thurme baute.

Oestr. Militär-Konversations-Lexikon. Herausg. von Hirtenfeld u. Dr. Meynert (Wien 1851) I. Bd. S. 502.