BLKÖ:Dietrichstein, Sigmund, erster Freiherr von Hollenburg

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 3 (1858), ab Seite: 299. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
Siegmund von Dietrichstein in der Wikipedia
GND-Eintrag: 12915721X, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Dietrichstein, Sigmund, erster Freiherr von Hollenburg|3|299|}}

Sigmund, erster Freiherr von Hollenburg (geb. 1484, gest. 20. Mai 1540), der berühmte Liebling des Kaiser Max I. Im Testamente trifft Kaiser Max die rührende Verfügung, ebenso oft als seiner selbst in Todtenmesse und Gebet auch jedesmal Sigmund und des Dietrichstein’schen Hauses in liebender Fürbitte zu gedenken. Das Monument in der Pfarrkirche zu Villach [Vergl. Hormayrs Archiv für Geographie, Historie, Staats- u. Kriegskunst (Wien, 4°.) Jahrg. 1822, S. 478] gibt als Todestag und Jahr: mortuus ... MDXXXIII . Die XIX mensis Maii an, welches Datum Stramberg ausdrücklich bestreitet. [Vergl. Ersch (J. S.) u. Gruber (J. G.) Allgemeine Encyklopädie der Wissenschaften und Künste (Leipzig 1822, Gleditsch, 4°.) I. Sect. 25. Bd. S. 151. – Wiener Zeitung, Hauptblatt, 1855, Nr. 19: „Sitzungsbericht der k. k. Central-Commission zur Erforsch. u. Erhalt. der Alterthümer.“] –