BLKÖ:Eßterházy, Daniel (I.) Freiherr von Galántha

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 4 (1858), ab Seite: 93. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 129713082, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Eßterházy, Daniel (I.) Freiherr von Galántha|4|93|}}

3. Daniel (I.) Freih. v. Galántha (geb. 1580, gest. 1654), war (seit 1614) vermält mit Judith Rumi; aus den 20 Kindern dieser Ehe wuchsen acht Söhne und eine Tochter groß; und vier Söhne Johann (III.), Sigismund (II.), Emmerich und Michael pflanzten das Geschlecht fort. Ueber seine Söhne Kaspar und Thomas siehe weiter unten Nr. 18 und Nr. 36. Sein Sohn Georg war Domherr von Gran und Bischof von Semendria (gest. 1663). Von seinen übrigen Söhnen war Johann Vicegeneral diesseits der Donau; Sigismund (II.) Commandant von Verebél (gestorben 1690); Michael, General-Feldwachtmeister (gest. bei Ofen 1686) und Emmerich, Rittmeister. Michael pflanzte das Geschlecht fort, die übrigen nur bis zur dritten Generation. –