BLKÖ:Eßterházy, Moriz

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 4 (1858), ab Seite: 95. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
Moritz Esterházy de Galantha (Politiker, 1807) in der Wikipedia
GND-Eintrag: 135934516, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Eßterházy, Moriz|4|95|}}

23. Moriz[BN 1] (geb. 23. Sept. 1809). Sohn des Grafen Nikolaus (gest. 18. Februar 1856). Aus dem älteren Zweige der jüngeren (gräflichen) Linie des Hauses Forchtenstein. Graf Moriz ist kais. Kämmerer, geheimer Rath, außerordentlicher Gesandter und bevollmächtigter Minister am päpstlichen Hofe zu Rom. –

Berichtigungen und Nachträge

  1. E Eßterházy, Moriz Graf [Bd. IV, S. 95, Nr. 23]. Vom 19. Juli 1861 bis 30. October 1866 ungarischer Minister ohne Portefeuille.
    Waldheim’s Illustrirte Blätter (Wien, 4°.) 1865, S. 275. – Debatte (Wiener polit. Blatt) 1865, Nr. 306. – Presse 1865, Nr. 280, im ersten Leitartikel; 1866, Nr. 252, in der Correspondenz Wien ddo. 14. September. – Konstitutionelle Volks-Zeitung (Wien) 1865, Nr. 97. – Magyarország és nagy világ, d. i. Das Ungarland und die große Welt (Pesth, gr. 4°.) 1865, Nr. 12. [Bd. 24, S. 406.]