BLKÖ:Elmar, C.

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Ellenberger, Franz
Nächster>>>
Elßler, F.
Band: 24 (1872), ab Seite: 401. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
Karl Swiedack in der Wikipedia
Karl Swiedack in Wikidata
GND-Eintrag: 117385395, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Elmar, C.|24|401|}}

Elmar, C. (beliebter Volksdichter).[BN 1] Zeitgenoß. Von seinen Volksstücken sind anzuführen aus der früheren Zeit: „Dichter und Bauer“; – „Unter der Erde“; – „Paperl“; – „Teufels Brautfahrt“; – 1859: „Das Mädchen von der Spule“; – 1863: „Englische Industrie und österreichisches Herz“, beide im Theater an der Wien; – 1865: „Oesterreichers Rheinfahrt“; – „Unterm Christbaume“; – 1866: „Ein Bauernball in Wien“, die drei letztgenannten im Theater in der Josephstadt; – „Im Dianabade“; – 1867: „Die Ballkönigin“; – [402] „Firmlinge in der neuen Welt“; – „Liebe auf der Wacht“; – „Die Frau im Geschäfte“; – „Die Verschwenderin“. Die genannten Stücke theils im Harmonie-, theils im Varietés- und Carl-Theater aufgeführt.

Kaiser (Friedrich), Unter fünfzehn Theater-Directoren. Bunte Bilder aus der Wiener Bühnenwelt (Wien 1870, Waldheim, 8°.) S. 150, 174, 188, 240, 267.

Berichtigungen und Nachträge

  1. Swidek. Ist der wahre Name des Volksdichters C. Elmar, dessen dieses Lexikon im XXIV. Bande, S. 401 gedenkt. [Band 41, S. 37]