BLKÖ:Habsburg, Elisabeth von Oesterreich (Tochter des Kaisers Albrecht I.)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
fertig
Band: 6 (1860), ab Seite: 165. (Quelle)
[[{{{9}}}|{{{9}}} bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Habsburg, Elisabeth von Oesterreich (Tochter des Kaisers Albrecht I.)|6|165|}}

63. Elisabeth von Oesterreich, Tochter des Kaisers Albrecht I. [s. Nr. 7] und Elisabethens von Kärnthen [s. Nr. 57]; im Jahre 1312 vermält an Friedrich IV., Herzog von Lothringen (gest. 1328), dem sie vier Söhne und zwei Töchter gebar: Rudolph, im J. 1328 Herzog von Lothringen als Nachfolger des Vaters, der seinen Tod in der Schlacht von Cressy (1346) fand; – Friedrich, Graf von Luneville; – Theobald und Albert, welche sich beide dem geistlichen Stande widmeten; – Margaretha, verlobt mit König Wenzel von Böhmen; – und Agnes, Gemalin Ludwig Gonzaga’s. Elisabeth überlebte ihren Gatten um mehrere Jahre und starb im Jahre 1352.

Hübner, am angez. Orte. Bd. I, Tab. 125 u. 280.