BLKÖ:Habsburg, Maria Clementina

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
fertig
Band: 7 (1861), ab Seite: 43. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
Maria Klementine von Österreich (1777–1801) in der Wikipedia
GND-Eintrag: 121675637, SeeAlso
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Habsburg, Maria Clementina|7|43|}}

227. Maria Clementina, Erzherzogin von Oesterreich, Königin beider Sicilien (geb. 24. April 1777, gest. 15. November 1801). Tochter des Kaisers Leopold II. aus dessen Ehe mit Maria Louise, kön. Prinzessin von Spanien. Maria Clementina wurde durch Procuration zu Wien am 19. September 1790, in Person zu Foggia am 25. Juni 1797 mit Franz, damals königlichem Prinzen, nachmaligem Könige Franz I. beider Sicilien (geb. 19. August 1777, gest. 8. November 1830) vermält. Aus dieser Ehe stammt eine Tochter: Karolina Ferdinanda Louise (geb. 5. November 1798), vermält durch Procuration am 16. April, in Person 17. Juni 1816 mit dem Prinzen Karl Ferdinand von Artois, Herzog von Berri, Witwe seit dem 14. Februar 1820.

Porträte. 1) Lithogr. von Melegh (Wien, Jos. Bermann, Fol.); – 2) C. Beirin p. 1793, J. Adam sc. (8°.).