BLKÖ:Hackenberger, Franz von

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
fertig
Band: 7 (1861), ab Seite: 159. (Quelle)
[[{{{9}}}|{{{9}}} bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Hackenberger, Franz von|7|159|}}

Hackenberger, Franz von (Major im Mineurcorps und Ritter des Maria Theresien-Ordens, geb. 1744, gest. zu Wien 10. Juli 1798). Trat kurz vor dem Hubertsburger Frieden (1763) in das Mineurcorps, wurde 1764 Lieutenant, im bayerischen Erbfolgekriege Hauptmann im Corps. Bei der Belagerung der Festung Valenciennes (Juli 1793), wo er durch drei vor dem großen Hornwerke zur Sprengung angebrachte Globes de Compression, deren Wirkung eine vollständige war, den Feind zur Capitulation zwang, erwarb er sich das Ritterkreuz des Maria Theresien-Ordens, das ihm in der 29. Promotion am 19. August 1793 verliehen wurde. Im Februar 1794 wurde er Major im Corps, aber schon vier Jahre später starb er im Alter von 54 Jahren.

Hirtenfeld (J. Dr.), Der Militär-Maria Theresien-Orden und seine Mitglieder. Nach authentischen Quellen bearbeitet (Wien 1857, Staatsdruckerei, 4°.) S. 388 u. 1736. – Oesterreichisches Militär-Konversations-Lexikon, herausg. von Dr. Meynert und J. Hirtenfeld (Wien 1849, Eigenthum des Herausgebers, 8°.) Bd. III, S. 6.