BLKÖ:Hartig, Maria Therese Gräfin

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 7 (1861), ab Seite: 399. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
Maria Therese Gräfin Hartig in Wikidata
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Hartig, Maria Therese Gräfin|7|399|}}

7. Maria Therese Gräfin (geb. 10. August 1785), Tochter des Grafen Franz de Paula Anton [s. d. S. 392] und der Gräfin Eleonore, gebornen Colloredo, vermält (seit 27. Juni 1804) mit Clemens August Grafen von Ledebur zu Wicheln, welche eine vorzügliche Sängerin und sehr geschickte Zeichnerin war. In dem Jahre 1803 hatte sie mehrere gelungene Prospecte auf den gräflich Hartig’schen Herrschaften in Böhmen aufgenommen und in Tusch ausgeführt. [Dlabacz (Gottfr. Johann), Allgem. historisches Künstler-Lexikon, Bd. I, Sp. 568.]