BLKÖ:Helwig, Joseph

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Helmreich, Paul
Nächster>>>
Hellwig, Mathilde
Band: 8 (1862), ab Seite: 297. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 101071086, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Helwig, Joseph|8|297|}}

Helwig, Joseph (Geschichtsforscher, geb. zu Wien 1730, gest. ebenda 11. November 1799). Trat in den Staatsdienst und war Official des k. k. Hausarchivs zu Wien. Er beschäftigte sich mit der Diplomatik und dem Studium der Geschichte, in letzterem vornehmlich der Chronologie seine Aufmerksamkeit zuwendend. Als Frucht seiner Studien veröffentlichte er das Werk: „Zeitrechnung zur Erörterung der Daten in Urkunden für Teutschland; mit einer Vorrede von Michael Ignaz Schmidt“ (Wien 1787, Fol.), welches alle früheren Arbeiten über diesen Gegenstand entbehrlich macht, leider aber durch viele Druckfehler entstellt ist. J. G. Meusel’s „Beyträge zur Erweiterung der Geschichtskunde“ enthalten (im 2. Theile, S. 79 bis 94) seinen „Versuch zur Bestimmung des bisher noch immer unbestimmt gebliebenen Erwählungs- und Krönungstages Siegmund’s Ungarischen, Römischen, Böheimischen Königs und Kaisers“. H. starb im Alter von 69 Jahren.

Allgemeine Literatur-Zeitung 1788, 4. Bd. S. 370. – Ersch und Gruber, Allgemeine Encyklopädie der Wissenschaften und Künste (Leipzig, Brockhaus, 4°.) II. Section, 5. Theil, S. 254. – Meusel (J. G.), Lexikon der vom Jahre 1750 bis 1800 verstorbenen teutschen Schriftsteller (Leipzig 1805, Fleischer, 8°.) Bd. V, S. 347. –