BLKÖ:Herberstein, Georg Bernhard

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 8 (1862), ab Seite: 332. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Herberstein, Georg Bernhard|8|332|}}

20. Georg Bernhard (gefallen auf dem Schlachtfelde 1596). Von der ältern noch blühenden [333] Hauptlinie. Aeltester Sohn Georg’s des Breiten [19] und Bruder des berühmten Bernhardin (II.) [6]. Mit Rudolph von Eggenberg erfocht er am 22. Juni 1593 den Sieg bei Sissek über Hassan, Pascha von Bosnien; 1595 wirkte er bei der Erstürmung der Festung Petrinia mit; aber schon 1596 fand er auf dem Schlachtfelde den Tod für’s Vaterland. Aus seiner Ehe mit Sophie von Wildenstein, verwitweten Dietrich von Herberstein, von der ältern österreichischen Linie, hatte er keine Nachkommenschaft. –