BLKÖ:Jonák, Eleonore

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Jonák, Eberhard
Band: 10 (1863), ab Seite: 258. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Jonák, Eleonore|10|258|}}

Rittersberg in seinem oberwähnten „Kapesní slovníček“ gedenkt auch – in Art einer Reclame – der Eleonore Jonák, der Schwester des Obigen, als einer hervorragenden Patriotin, d. i. Čechin, welche frühzeitig schon des nationalen Elementes innerhalb ihres Wirkungskreises sich angenommen und nach der Abreise der Frau Čelakowska die Leitung der von der Letzteren gegründeten Mädchenschule übernommen hat.