BLKÖ:Kiopeka, Michael

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 11 (1864), ab Seite: 303. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Kiopeka, Michael|11|303|}}

Kiopeka, Michael (Handelsmann geb. im Jahre 1788, gest. zu Wien 7. März 1858). Einer griechischen, auf der Insel Corsika ansässigen Familie angehörig, war Michael K. Procuraführer im Bankierhause Baron Sina in Wien, wo er seit vielen Jahren lebte. Für dieses Lexikon hat er wegen seiner nahen Verwandtschaft mit dem jetzt regierenden Kaiser Napoleon III. einiges Interesse. Eine Großmutter Napoleon’s I. war nämlich eine geborne Kiopeka (Chiopeka). Noch leben in Ajaccio zwei Familien dieses Namens.

Prager Morgenpost 1858, Nr. 76.