BLKÖ:Lamberg, Johann (Hans) Freiherr von

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 14 (1865), ab Seite: 29. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Lamberg, Johann (Hans) Freiherr von|14|29|}}

16. Johann (gewöhnlich Hans) Freiherr von L. (gest. zu Wien 8. Juli 1536), von der erloschenen Linie zu Schneeberg, ein Sohn des Andreas von L. aus dessen Ehe mit Margarethe von Zobelsberg. Johann war niederösterr. Regierungsrath, dann wirklicher Hofrath und Obersthofmeister der Königin Anna. Mit seinem Bruder Gregor und mehreren Vettern wurde er von Ferdinand I. im Jahre 1524 in den Freiherrnstand erhoben. Mit seiner Gemalin Margaretha von Enzersdorf, verwitweten von Rosenhart, welche ihm am 13. November 1537 im Tode folgte, liegt er bei den Schotten in Wien begraben, wo der Grabstein von Beiden in Marmor noch im Kreuzgange zu sehen ist. –