BLKÖ:Liechtenstein, Johann Septimius

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 15 (1866), ab Seite: 127. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 136698654, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Liechtenstein, Johann Septimius|15|127|}}

33. Johann Septimius L. (geb. 1558, gest. 1595), ein Sohn Georg Hartmann’s und Susanna’s von Liechtenstein. Johann Septimius ist ein Bruder Georg Erasmus und Hartmann’s, von denen bereits oben [S. 123 u. 124, Nr. 21 u. Nr. 23] Näheres gesagt worden. Von Johann Septimius wird die Gelehrsamkeit gerühmt, durch die er sich hervorgethan, und von vielen Reisen berichtet, die er durch Europa und Asien gemacht. Er war mit Anna Maria Gräfin Salm vermält, jedoch ist diese Ehe kinderlos geblieben und er selbst im kräftigsten Mannesalter von 37 Jahren gestorben.