BLKÖ:Lovrenčic, Jacob

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Louska, Franz Ignaz
Band: 16 (1867), ab Seite: 94. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 1019574356, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Lovrenčic, Jacob|16|94|}}

Lovrenčic, Jacob (croatischer Schriftsteller, geb. zu Agram um das Jahr 1780). Ueber seine Lebensverhältnisse ist nach Šafařík nur bekannt, daß er mehrere Jahre Provisor des Grafen Drašković auf dem Schlosse Trakostjan gewesen und dann im Privatstande zu Warasdin seinen literarischen Beschäftigungen und der Förderung der croatischen National-Literatur gelebt habe. Die von L. durch den Druck veröffentlichten Schriften sind: „Rodbinstvo, jeden veseli igrokaz vu peterem dogodu“, d. i. die Verwandtschaft, ein lustiges Theaterstück in fünf Handlungen (Warasdin 1822, Joh. Sangill, 8°.), ist eine Uebersetzung aus dem Deutschen; – „Kratka dobreh deržanjih pripovedanja“, d. i. Kurze Darstellung guter Pflichten (ebd. 1824, 8°.); – „Kratka deset zapovědih božjih pripovedanja“, d. i. kurze Darstellung der zehn göttlichen Gebote (ebd. 1825, 8°.), jedoch sind in dem erschienenen 1. Hefte nur die drei ersten Gebote behandelt und eine Fortsetzung nicht erschienen; – „Predsud zvěrhu stališa i roda. Igrokaz u 3 zpelivanju“, d. i. das Vorurtheil hoher Abstammung und Geburt, Lustspiel in 3 Acten (ebd. 1838, eine Uebersetzung des gleichnamigen (München 1779) erschienenen Schauspiels von K. v. Eckartshausen[WS 1]; – „Adolf iliti kakvi su ljudi; knižica za nevešća sěrdca“, d. i. Adolph oder wie die Leute sind, ein Büchlein für traurige Herzen (Warasdin 1833, Platzer, 8°.); – „Petrica Kerempuh, iliti čini i življenje človeka prokšenoga“, d. i. Petric Kerempuh oder Thaten und Lebenslauf eines verzogenen Menschen (ebd. 1833, 2. Auflage ebd. 8°.). Außer diesen durch den Druck veröffentlichten Schriften werden aber in der oben erwähnten Geschichte Šafařík’s noch mehrere andere in Handschrift befindliche Arbeiten L.’s aufgezählt. –

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Vorlage: R. v. Eckartshausen.