BLKÖ:Markovich, Franz Xaver

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Markowitz, Karl
Band: 16 (1867), ab Seite: 471. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Markovich, Franz Xaver|16|471|}}

3. Franz Xaver Markovich (geb. in Croatien im Jahre 1620, gest. zu Klagenfurt im Jahre 1669) war Mitglied des Ordens der Gesellschaft Jesu, kam im Jahre 1652 nach Klagenfurt, wo er die schönen Redekünste bis zu seinem im Alter von 49 Jahren erfolgten Tode vortrug. Durch den Druck hat er veröffentlicht: „Meditationes piae“, neun religiöse Naturbetrachtungen, und „Fritlandus. Tragoedia“ (Vindobonae 1661). [Programm des k. k. Staats-Gymnasiums zu Klagenfurt. Am Schlusse des Studienjahres 1851 (Klagenfurt 1852, Johann Leon, 8°.) S. 25, in der „Chronik des k. k. Gymnasiums zu Klagenfurt von seinem Entstehen bis zur Gegenwart“, von Rainer Graf.) –