BLKÖ:Morzin, Wappen

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 19 (1868), ab Seite: 111. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: {{{GND}}}, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Morzin, Wappen|19|111|}}

III. Wappen. Quadrirter Schild mit Herzschild. Dieser letztere zeigt in Gold einen gekrönten golden bewehrten schwarzen zweiköpfigen Adler. Hauptschild. 1 und 4: in Silber der vorwärts gekehrte Rumpf eines gekrönten Mohren mit goldenen Ohrringen und goldenem Halskleinod (Stammwappen); 2 und 3: in Roth eine silberne, schwarz ausgefugte Mauer (Wappenvermehrung, welche Anselm Ritter von Mohr erhielt). Auf dem Schilde ruhen drei gekrönte Turnierhelme. Auf der Krone des rechten ist einem offenen, von Blau und Silber quergetheilten Adlerfluge mit gewechselten Tincturen der Mohrenrumpf [112] von 1 und 4 eingestellt. Die Krone des mittleren Helms trägt den Doppeladler des Mittelschildes, und jene des linken Helms zwischen zwei von Gold und Blau quergetheilten Büffelhörnern mit gewechselten Tincturen eine goldene Lilie. Die Helmdecken sind rechts blau mit Gold, links roth mit Silber belegt.