BLKÖ:Okolicányi, Paul

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Okolicsányi, Michael
Nächster>>>
Olbricht, Franz
Band: 21 (1870), ab Seite: 53. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 1051499682, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Okolicányi, Paul|21|53|}}

6. Paul Okolicányi[WS 1], ein ungarischer Rechtsgelehrter des vorigen Jahrhunderts. Horányi nennt ihn: „illustre Turotzensium dum viveret decus et maximus aetatis suae Jurisconsultus“. Er hinterließ in Handschrift das Werk: „De modo in iuris administratione procedendi antiquitus observato“, welches seiner Gründlichkeit und seines Scharfsinns wegen von Kennern, die es zu Gesichte bekommen hatten, hochgepriesen ward. [Horányi (Alexius), Memoria Hungarorum et Provincialium scriptis editis notorum (Viennae 1776, A. Loewe, 8°.) Tom. II, p. 693.]

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Vergleiche zu ihm auch die Anmerkung bei Michael Okolicsányi.