BLKÖ:Okolicsányi, Michael

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Okolicányi, Paul
Band: 21 (1870), ab Seite: 52. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Okolicsányi, Michael|21|52|}}

5. Michael Okolicsányi, ein ungarischer Rechtsgelehrter zu Anfang des 18. Jahrhundert, der eine auf gründlichem Quellenstudium beruhende Geschichte der evangelischen Kirche in Ungarn herausgegeben hat, welche ebenso selten als noch heute geschätzt ist. Der Titel dieser Schrift lautet: „Historia diplomatica de Statu Religionis Evangelicae in Hungaria in tres Periodos distincta, quarum prima agit de eius ortu et miro sub continuis persecutionibus incremento; secunda de eius publica libertate et summo securitatis solstitio, quod pacificationibus, articulis et legibus Regni consecuta est: tertia de libertatis et securitatis illius decremento etc. etc.“ (Halberstadii 1710, Fol.)[WS 1]. Das Buch ist ohne Angabe des Autors veröffentlicht worden, der Inhalt desselben mochte es ihm nicht räthlich erscheinen lassen, sich zu nennen. Von der gegnerischen Partei, insbesondere von dem Jesuiten Karl Pöterffi in seinem Werke: „Sacra Concilia Ecclesiae Romano catholicae in Regno Hungariae celebrata“, wurden Buch und Autor heftig, aber vergeblich angegriffen. Das Werk, das übrigens durch die Entfernung des Druckortes und Unkenntniß des Setzers in den Ortsnamen viele störende Druckfehler enthält, war schon zur Zeit seines Erscheinens so selten, daß einzelne Exemplare mit Gold bezahlt wurden; es dürfte später, insbesondere, da noch Zeiten folgten, in welchen die Jesuiten-Missionen nach in ihrem Sinne so gottlosen und verderblichen Büchern fahndeten und sie vernichteten, kaum häufiger geworden sein. [Wallaszky (Paulus), Conspectus reipublicae Literariae in Hungaria ab initiis regni ad nostra [53] usque tempora (Posonii et Lipsiae 1785, Ant. Loewe, 8°.) p. 221.] –

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Als Autor wird allgemein Paul Okolicányi angegeben.