BLKÖ:Okolicsányi, Johann (Vicegespan)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 21 (1870), ab Seite: 52. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Okolicsányi, Johann (Vicegespan)|21|52|}}

4. Auch ein Zeitgenoß des Bischofs und aus derselben Familie ist der gleichnamige Johann Okolicsányi, Vicegespan des Zempliner Comitates, Mitglied des ungarischen Landtages 1741 und der eigentliche Führer und gewandteste Redner der Oppositionspartei. Er verzögerte sehr die Verhandlungen dieses nach Kaiser Karl’s VI. Tode von Maria Theresia in ihrer höchsten Bedrängniß einberufenen Landtages durch seine scharfen, nicht selten verletzenden Bemerkungen. [Arneth (Alfred Ritter v.), Maria Theresia’s erste Regierungsjahre (Wien 1864, Braumüller, 8°.) Bd. I, S. 281, 309–311, 314.] –