BLKÖ:Pohl, Ernst

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Pohl, Andreas
Nächster>>>
Pohl, Ferdinand
Band: 23 (1872), ab Seite: 32. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
August Hornbostel in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Pohl, Ernst|23|32|}}

2. Ernst Pohl, Pseudonym für August Gottlieb Hornbostel [vergleiche über denselben dieses Lexikon, Bd. IX, S. 299, in den Quellen). Dr. Julius Seidlitz in seinem Buche; „Die Poesie und die Poeten in Oesterreich [33] im Jahre 1836“, führt im Band I, S. 147, den Dichter Hornbostel unter dem Namen Dr. Ernst Pohl auf. In anderen Werken erscheint er unter dem Anagramm Ernst Bohl seines Namens Hornbostel, welcher aber hie und da auch mit einem p (Hornpostel) geschrieben erscheint. –