BLKÖ:Pokorny, Eduard

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 23 (1872), ab Seite: 48. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Pokorny, Eduard|23|48|}}

4. Eduard Pokorny (Schriftsteller, geb. zu Otvitz bei Görkau in Böhmen 19. April 1818, gest. zu Bruck in Böhmen 10. Mai 1855), war Hauptcasse-Controlor der böhmischen Sparcasse in Prag, ging 1848 als Abgeordneter auf den Reichstag zu Wien und Kremsier, und schrieb fast für alle deutschen Zeitschriften in Böhmen humoristische Aufsätze. Einer der fleißigsten Mitarbeiter war er für den zu Brüx erscheinenden „Boten von der Eger und Biela“, worin seine harmlos humoristischen munteren Artikel bald mit „von Ihm“, „von dem“, „von demselben“, „von ebendemselben“ unterzeichnet waren. Nach seinem Tode erschienen seine gesammelten Schriften unter dem Titel: „Bücher für Herz und Scherz“, in 10 Theilen (Prag 1855 u. f., Haase, 8°.). Seine Thätigkeit als Abgeordneter war bedeutungslos. [Schütze (Karl), Deutschlands Dichter und Schriftsteller (Berlin 1863, Bach, 8°.) S. 284. – Jahreszeiten (Hamburg) 1855, S. 759. – Slovník naučný. Redaktor Dr. Frant. Lad. Rieger, d. i. Conversations-Lexikon. Redigirt von Dr. Franz Lad. Rieger (Prag 1859, I. L. Kober, Lex. 8°.) Bd. VI, S. 525, Nr. 7.] –