BLKÖ:Rott, August Heinrich

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Rott, Moriz
Nächster>>>
Rott, Johann
Band: 27 (1874), ab Seite: 156. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 1042073740, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Rott, August Heinrich|27|156|}}

Noch sind erwähnenswerth:

1. August Heinrich Rott (geb. zu Böhmisch-Brod im Jahre 1815), ein ausgezeichneter Fabrikant von Blasinstrumenten, als Trompeten, Pistons, Flügelhörner, Baß-Flügelhörner, Euphonions, Bombardons u. s. w. Den ersten Unterricht in Lehrgegenständen und Musik erhielt er in seiner Geburtsstadt von dem Lehrer Fr. A. Gebauer, dann gab ihn im Jahre 1825 sein Vater zu Anton Geppert, einem geschickten Instrumentenmacher in Prag, in die Lehre. Nach vierjährigem Aufenthalte bei seinem Meister ging R. auf Wanderung und bildete sich in verschiedenen Werkstätten zu Wien, Gratz, Triest und Mailand aus. Im Jahre 1839 begründete er in Prag mit seinem Bruder ein selbstständiges Geschäft, das sich allmälig so hob, daß R. schon im Jahre 1844 eine Filiale in Wien errichten konnte. Im Jahre 1849 verfertigte R. das jetzt in der kaiserlichen Armee eingeführte „Signalhorn“, welches in seiner Ausführung so gelungen war, daß er innerhalb sieben Monaten über fünfthalbtausend Signalhörner für die kais. Armee liefern mußte. Auf den Ausstellungen in München im Jahre 1853 und auf jener zu Paris im Jahre 1855 erhielt er für seine Arbeiten die Medaille. Im Jahre 1861 erfand R. ein neues Blasinstrument, welches nach dem Vorschläge des Herrn Melis, Redacteurs der Prager Musik-Zeitung „Dalibor“, in welcher es auch im nämlichen Jahre abgebildet erscheint, den wenig melodiösen Namen Glagol erhielt. Rott verstand es, durch musterhafte Ausführung seiner Arbeiten und sinnreiche Verbesserungen sein Geschäft immer mehr und mehr zu heben, so daß er Niederlagen seines Geschäftes in Prag, Venedig und Neapel besitzt, und eine bedeutende Anzahl Menschen in seinen Werkstätten und Comptoirs beschäftigt. [Bericht über die allgemeine Agricultur- und Industrie-Ausstellung zu Paris im Jahre 1855 .... Herausgegeben unter der Redaction von Dr. Eberhard A. Jonák (Wien 1857/58, Staatsdruckerei, Lex. 8°.) Bd. III, 27. Classe (Musik-Instrumente), S. 58, 59, 131. – Slovník naučný. Redakt. Dr. Frant. Lad. Rieger, d. i. Conversations-Lexikon. Redigirt von Dr. Franz Lad. Rieger (Prag 1859, Kober, Lex. 8°.) Bd. VII, S. 704, Nr. 2.] –