BLKÖ:Rottal, Johann von

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Rottal, Georg von
Band: 27 (1874), ab Seite: 160. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Rottal, Johann von|27|160|}}

2. Johann von R., ein Sohn Wilhelm’s, kais. Rath, zuletzt Kriegsrath und Oberamtmann in der ungarischen Festung Zackat. Im Jahre 1588 zeichnete er sich (als Johann Rotthaler) im Kampfe gegen die Türken in Ungarn, im Jahre 1601 im Kampfe gegen die Siebenbürger aus. Sein Sohn Johann Jacob war Oberhauptmann der Grafschaft Senderow, wurde im Jahre 1610 von den mährischen Ständen in die Landmannschaft aufgenommen und kaufte im Jahre 1612 die Herrschaft Napagedl im Hradischer Kreise, welche bis zum Erlöschen [161] der Familie Rottal (1762) im Besitze derselben blieb. [Feßler (Ign. Aur.)[WS 1], Die Geschichten der Ungarn und deren Jazygen (Leipzig 1815 u. f., 8°.) Theil VII, S. 236, 464.] –

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Vorlage: Feßler (Ign. Aug.).