BLKÖ:Seeauer, die Familie der

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Seeauer, Beda
Band: 33 (1877), ab Seite: 301. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Seeauer, die Familie der|33|301|}}

Ueber die Familie der Seeauer. Die Seeauer sind eine alte, im Salzkammergute weit verbreitete und angesehene Familie. Alle nur einigermaßen größeren und wichtigeren Geschäfte befinden seit Jahrhunderten sich in ihren Händen. Schon zu Kaiser Maximilian’s des I. Zeiten waren die Seeauer die Salzführer, deren Schiffe die smaragdgrünen Wellen der Traun bedeckten und die weit und breit im Lande mit Respect genannt wurden. Ein Seeauer fungirte viele Jahre und fungirt vielleicht noch als Bürgermeister im weltbekannten und weltbesuchten Ischl und in seinem Hause an der Sophien-Esplanade, nahmen die Eltern Sr. Majestät des Kaisers, Erzherzoge Franz Karl und Erzherzogin Sophie seit Jahren ihr Absteigequartier. Ein anderer Seeauer und zwar aus der Familie, aus welcher Prälat Beda stammt, war noch vor wenigen Jahren Bürgermeister von Hallstadt, vereinigte aber mit dieser immerhin wichtigen Gemeindewürde die Aemter eines Postmeisters, Dampfschifffahrtsunternehmers, Schiffers und besaß in seinem Orte Ansehen und Einfluß.