BLKÖ:Sennyey, Stephan (I.) Freiherr von

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 34 (1877), ab Seite: 129. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Sennyey, Stephan (I.) Freiherr von|34|129|}}

4) Stephan Freiherr von Sennyey (gestorben 22. October 1635), ein Sohn Pankraz’s ersten Freiherrn von Sennyey und Kanzlers von Siebenbürgen, aus dessen Ehe mit Anna Dobszay. Stephan wählte die geistliche Laufbahn, wurde im Jahre 1618 Domherr von Gran und Erzdecan von Gömör, am 11. October 1621 Bischof von Bosnien. 1623 von Waizen, 1628 von Weszprim und zuletzt 1630 Bischof von Raab und Großkanzler, als welcher er am 22. October 1635 starb. [Memoria Basilicae Strigoniensis anno 1856 die 31. Augusti consecratae (Pestini 1856, Kozma und Beimel, schm. 4°.) p. 151.] –