BLKÖ:Steiner, Bernhard

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Steiner, Anna
Nächster>>>
Steiner, Elsbeth
Band: 38 (1879), ab Seite: 77. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 101021003, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Steiner, Bernhard|38|77|}}

2. Bernhard Steiner, einer der sieben slovenischen Philologen und Theologen, welche der am 24. August 1581 stattgehabten Versammlung in Laibach, auf welcher Dalmatin’s slovenische Bibelübersetzung geprüft wurde, beiwohnten. Außer Bernhard Steiner, Prediger in Klagenfurt, waren die übrigen Mitglieder dieser Versammlung: Dr.Jeremias Hamburger, Superintendent in Gratz, Magister Georg Dalmatin, Christoph Spindler, Superintendent in Laibach, Adam Bohorizh[WS 1], Schulrector in Laibach, Johann Schweiger und Felician Truber, Sohn des Primus Truber, Predigers in Laibach. Das wichtigste Ergebniß dieser Versammlung außer der Prüfung der Dalmatin’schen Bibelübersetzung war, daß Adam Bohorizh, der Freund und Mitarbeiter Dalmatin’s, an die Verfassung der ersten slovenischen Grammatik ging. Pastor Steiner war in der hebräischen, griechischen, lateinischen und slavischen Sprache gründlich bewandert und hatte großen Theil an der kritischen Prüfung der genannten slovenischen Bibelübersetzung, eines in der Geschichte der Bibelübersetzungen überhaupt, wie der Literatur in Krain, Steiermark und Kärnthen, denkwürdigen Vorganges, über den die verzeichneten Quellen ausführlich berichten. [Carinthia (Klagenfurter Unterhaltungsblatt, 4°.) XLII. Jahrg. (1852), Nr. 25, S. 98 in der „Kurzgefaßten Geschichte der Entwicklung der literarischen Zustände in Kärnthen. Von P. A. Budik. – Klun (Prof. Dr.), Die slovenische Literatur. Eine historische Skizze (Wien 1864, Gerold’s Sohn, gr. 8°.) S. 12 [auch in der „Oesterreichischen Revue“ 1864, Bd. III]. –

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Bohoritsch, Adam. (ADB).