BLKÖ:Stillfried-Ratienicz, August Freiherr von

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 39 (1879), ab Seite: 51. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 1036791718, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Stillfried-Ratienicz, August Freiherr von|39|51|}}

Einige denkwürdige Sprossen des freiherrlichen Geschlechts Stillfried, welche zu Oesterreich in näherer Beziehung stehen.

1. August Freiherr von Stillfried-Ratienicz (geb. 10. September 1806), ein Sohn des Freiherrn Rüdiger, dessen Lebensskizze S. 47 mitgetheilt worden, aus dessen dritter Ehe mit Karolina Josepha Mahy de Cormere Marquise de Favras. Freiherr August betrat die militärische Laufbahn. Im Jahre 1839 vom Hauptmann im 1. Jäger-Bataillon zum Major im Grenz-Infanterie-Regimente Nr. 9 befördert, kam er aus diesem 1843 als Oberstlieutenant zum Grenz-Infanterie-Regimente Nr. 7, 1845 als Oberst und Commandant zum Grenz-Infanterie-Regiment Nr. 5. Im Jahre 1849 zum General-Major und Brigadier in Croatien, am 13. Jänner 1852 zum Feldmarschall-Lieutenant und Divisionär im 6. Armee-Corps zu Triest ernannt, wurde er später Divisionär im 3. Armee-Corps und Commandant des verschanzten Lagers zu Linz, aus welcher Stellung er im J. 1860 in den Ruhestand übertrat. Seit dem J. 1857 ist Freiherr Stillfried auch zweiter Inhaber des Infanterie-Regiments Großherzog von Baden Nr. 50. Für seine Verdienste im Felde wurde er im Jahre 1849 mit dem Ritterkreuze des Leopoldordens mit der Kriegsdecoration ausgezeichnet. Freiherr August ist (seit 12. October 1832) mit Maria Anna Johanna geborenen Gräfin Clam-Martinitz (geb. 26. Februar 1802) vermält, und stammen aus dieser Ehe drei Söhne, Franz, Raimund[WS 1] und Karl, welche sämmtlich Officierstellen in der k. k. Armee bekleideten. Einer von ihnen, Raimund (geb. 6. August 1839), im Jahre 1873 mit dem Ritterkreuze des Franz Joseph-Ordens ausgezeichnet, weilt als österreichischer [52] Staatsbürger gegenwärtig zu Yokohama. –

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Raimund Stillfried von Rathenitz (Wikipedia).