BLKÖ:Stolberg-Stolberg, Günther Graf (*1820)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Stolberg, Ludwig Graf
Band: 39 (1879), ab Seite: 150. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 137079710, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Stolberg-Stolberg, Günther Graf (*1820)|39|150|}}

Mit den vorgenannten fünf Sprossen des Grafengeschlechtes Stolberg haben wir jene genannt, welche in der Vergangenheit zu Oesterreich in näherer Beziehung gestanden. Ueberblicken wir nur noch jene Glieder dieses Grafengeschlechtes, welche zur Stunde in österreichischen Diensten stehen. – Dies sind:

6. Graf Günther (geb. 22. Nov. 1820). Vom jüngeren (katholischen) Zweige der zweiten Hauptlinie des Hauses Stolberg-Stolberg, ein Sohn des Grafen Christian Ernst [S. 148, Nr. 1]. Er trat in jungen Jahren in die kaiserliche Armee, in welcher er 1842 Lieutenant bei König von Sachsen-Cürassieren Nr. 4 war. 1854 wurde er Major im 4. Uhlanen-Regiment, kam aus diesem 1855 in gleicher Eigenschaft ins 5. Uhlanen-Regiment und lebt seit 1858 als Major im Ruhestande zu Németeseg bei Totis in Ungarn. Seit 7. Juli 1862 ist der Graf mit Christine Gräfin Kalnoky von Köröspatak (geb. 28. August 1831) vermält, doch sind aus dieser Ehe keine Kinder vorhanden. –