BLKÖ:Stricker, Salomon

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Stricker, Karoline
Nächster>>>
Stricker, Wilhelm
Band: 40 (1880), ab Seite: 43. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
Salomon Stricker in der Wikipedia
GND-Eintrag: 117318477, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Stricker, Salomon|40|43|}}

Noch sind als Träger desselben Namens erwähnenswerth:

1. Salomon Stricker, Doctor der Arzneiwissenschaft, der wohl an der Wiener Hochschule seine Studien gemacht und die akademischen Grade erworben hat. Er widmete sich dem Lehramte und war anfangs als Extraordinarius für die allgemeine und experimentale Pathologie an der Wiener Hochschule thätig, bis er im Jahre 1873 zum ordentlichen Professor dieses Lehrzweiges daselbst ernannt wurde. Doctor Stricker ist in seinem Fache schriftstellerisch thätig, und die „Sitzungsberichte der kaiserlichen Akademie der Wissenschaften, mathematisch-naturwissenschaftliche Classe“, enthalten folgende Arbeiten seiner Feder: „Untersuchungen über die Pupillen in der Mundhöhle der Froschlarven. Mit einer Tafel“ [Bd. XXVI, S. 3); – „Entwicklungsgeschichte von Bufo-cinereus bis zum Erscheinen der äußeren Kiemen“ [Bd. XXXIX, S. 341 und 472, Auszug aus den „Denkschriften“]; – „Mittheilungen über die selbstständigen Bewegungen embryonaler Zellen“ [Bd. XLIX, 2. Abthl., S. 460 und 471]; – „Untersuchungen über die capillaren Blutgefäße in der Nickhaut des Frosches. Mit zwei Tafeln“ [Bd. LI, 2. Abthl., S. 3 und 16]; – „Untersuchung über die Entwicklung der Bachforelle. Mit zwei Tafeln“ [Bd. LI, 2. Abthl., S. 511 und 546]; – „Studien über den Bau und das Leben der capillaren Blutgefäße“ [Bd. LII, 2. Abthl., S. 376 und 379]; – „Ueber contractile Körper in der Milch der Wöchnerin“ [Band LIII, 2. Abthl., S. 145 und 184]; – „Beiträge zur Kenntniß des Hühnereies. Mit fünf Abbildungen“ [Bd. LIV, 2. Abthl., S. 61 und 116]; – „Untersuchungen über das Leben der farblosen Blutkörperchen des Menschen“ [Bd. LV, 2. Abthl., S. 125 und 168]; – gemeinschaftlich mit Max Leidesdorf: „Studien über die Histologie der Entzündungsherde. Mit einer Tafel“ [Bd. LII, 2. Abthl., S. 530 und 534], – und gemeinschaftlich mit Dr. Kocslakoff: „Experimente über Entzündungen des Magens“ [Bd. LIII, 2. Abthl. S. 516 und 538]; – außerdem eine Reihe ausführlicher Anzeigen naturhistorischer und medicinischer Abhandlungen von Dr. Afanasieff, Alexander Lepsky, F. Holm, W. Reitz, J. Duncan, E. Klein, E. Verson, A. Prussak, L. Rovida und Dr. Peremeschko. –