BLKÖ:Suttner, die Freiherren von, Wappen (jüngere Linie)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Suvanny, Julie
Band: 41 (1880), ab Seite: 15. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Suttner, die Freiherren von, Wappen (jüngere Linie)|41|15|}}

Wappen der jüngeren Linie der Freiherren von Suttner. Das Wappenfeld ist dem bei dem Wappen der älteren Linie beschriebenen völlig gleich. Auf dem Schilde ruht die Freiherrenkrone mit drei gekrönten Turnierhelmen. Die Krone des mittleren Helmes trägt einen [16] offenen rothen Adlerflug, welcher rechts von einem goldenen ebenso wie im Schilde belegten schrägrechten und links von einem ebensolchen schräglinken Balken durchzogen ist. Auf der Krone des Helmes zur Rechten steht ein aufgefugter rother Zinnenthurm mit offenem Thor und drei Fenstern nebeneinander. Auf der Krone des Helmes zur Linken liegt ein schwarzer Eberkopf. Die Helmdecken. Jene des mittleren Helms sind rechts roth mit Gold, links blau mit Silber, die des rechten Helms roth mit Gold, und die des linken Helms blau mit Silber unterlegt. Schildhalter sind zwei gegengekehrte silberne Windhunde mit beringten goldenen Halsbändern, jeder mit dem rückstehenden Vorderbeine das Schild stützend und mit dem ausschreitenden ein gespitztes weißes Turnierfähnchen am roth- und silbergewundenen Lanzenschafte haltend, das rechtseitige, mit einem rothen Doppelstreifen unten, ist mit einem einwärtsgekehrten schwarzen Eberkopfe, und das linkseitige mit einem Thurme wie auf dem rechten Helme bezeichnet. Die Schildträger fußen auf einer unter dem Schilde sich verbreitenden goldenen Arabeske, welche ein blaues Band trägt mit der Devise „Allezeit treu“ in silberner gothischer Schrift.