BLKÖ:Taxis-Bordogna, Paul Freiherr

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Taxis
Band: 43 (1881), ab Seite: 171. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Taxis-Bordogna, Paul Freiherr|43|171|}}

3. Paul Freiherr (gest.[WS 1] 20. Februar 1829), vom freiherrlichen Aste, ein Sohn des k. k. Kämmerers Johann Franz aus dessen [172] Ehe mit Barbara geborenen von Taxis. Jung trat er in ein Reiter-Regiment der kaiserlichen Armee ein, mit welchem er in den Kriegen der französischen Revolution ruhmvoll kämpfte. 1806 Major im 7. Cürassier-Regimente, damals Karl Prinz Lothringen-Cürassiere; wurde er aus diesem im folgenden Jahre in das Chevauxlegers-Regiment Nr. 5 übersetzt und 1810 zum Oberstlieutenant bei Klenau-Uhlanen Nr. 9 befördert. 1811 stieg er zum Oberst im Cürassier-Regimente Kronprinz Nr. 4 auf, mit welchem er den Ruhm der übrigen Cürassier-Regimenter in der Völkerschlacht bei Leipzig vom 16. bis 18. October 1813 theilte. Der Oberst Paul Freiherr von Taxis-Bordogna wurde in der Relation ausdrücklich unter den Helden des Tages genannt. Im Jahre 1814 rückte er zum General-Major vor. Freiherr Paul war mit Maria Maximiliana geborenen Gräfin von Platz vermält, aus welcher Ehe zwei Söhne und zwei Töchter [vergl. die Stammtafe] stammen. Beide Söhne pflanzten ihr Geschlecht fort; doch hatte der jüngere, Ferdinand, nur weibliche Nachkommen. Die reiche Descendenz des älteren, Maria Joseph, ist aus der Stammtafel ersichtlich[WS 2]. [Thürheim (Andreas Graf), Die Reiter-Regimenter der k. k. österreichischen Armee (Wien 1862, F. B. Geitler, gr. 8°.) Bd. I: „Die Cürassiere und Dragoner“, S. 118, 122 und 191; Bd. III: „Die Uhlanen“, S. 142 und 273.]

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Vorlage: geb.
  2. Vorlage: ersichlich.