BLKÖ:Teuffenbach, Anna Maria

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 44 (1882), ab Seite: 62. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Teuffenbach, Anna Maria|44|62|}}

6. Anna Maria (gest. 21. October 1643), von der Linie Teuffenbach-Mayrhofen. Die einzige Tochter Balthasars aus dessen Ehe mit Eva Freiin von Prankh zu Poppendorf, vermälte sie sich im Jahre 1630 mit Eustach Rudolph Grafen Althann, und Beide sind durch die Heirat ihrer Tochter Maria Magdalena (geb. 1635, gest. 14. September 1712) die Schwiegereltern des Feldmarschalls Wilhelm Anton Grafen Daun, Commandanten von Prag, der 1683 als General bei der Vertheidigung Wiens gegen die Türken mitwirkte, die Großeltern Wirichs Grafen Daun, Ritters des goldenen Vließes, Feldmarschalls, Gouverneurs von Mailand und in den Niederlanden und ehedem Vicekönigs von Neapel (gest. 30. Juli 1741), und die Urgroßeltern Leopold Jos. Marias Grafen Daun, des unvergeßlichen Siegers bei Kollin (18. Juni 1757), dessen Lebensskizze im III. Bande dieses Lexikons S. 168–174 mitgetheilt ist. –