BLKÖ:Teuffenbach, Balthasar (bis 1499)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 44 (1882), ab Seite: 62. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Teuffenbach, Balthasar (bis 1499)|44|62|}}

7. Balthasar (gest. 1499), von der Linie Teuffenbach-Mayrhofen, ein Sohn Melchiors, Pflegers von Freundsberg, aus dessen Ehe mit Benigna Tastler, befand sich bei dem Aufgebot der Steirer, welche 1462 gegen Herzog Albrecht von Oesterreich nach Wien zogen. Im folgenden Jahre, in welchem er als Pfleger zu Fürstenfeld waltete, vermälte er sich mit Margaretha von Königsberg, die ihm drei Töchter und einen Sohn, Bernhard, gebar, der, mit Dorothea von Stadl die Linie Teuffenbach-Mayrhofen fortpflanzend, der Großvater des berühmten Christoph von Teuffenbach wurde. –