BLKÖ:Thola, Anton

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 44 (1882), ab Seite: 240. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Thola, Anton|44|240|}}

Thola, Anton (Maler, geb. in Böhmen, lebte in der ersten Hälfte des laufenden. Jahrhunderts). Die Nachrichten über diesen Künstler sind ungemein spärlich. Schon als Schüler des Christian Ruben [Bd. XXVII, S. 200], des nachmaligen Directors der Akademie in Prag, berechtigte er durch seine ersten Arbeiten zu schönen Hoffnungen. Im Jahre 1846 trat er mit seinen Genrebildern, welche ein bedeutendes Talent [241] verriethen, zuerst öffentlich auf. Meine Nachforschungen über seine weitere Entwickelung und Thätigkeit blieben erfolglos.

Nagler (G. K. Dr.). Neues allgemeines Künstler-Lexikon (München 1839, E. A. Fleischmann, 8°.) Bd. XVIII, S. 356.