BLKÖ:Thun-Hohenstein, Alphons Franz Graf

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 45 (1882), ab Seite: 18. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Thun-Hohenstein, Alphons Franz Graf|45|18|}}

3. Alphons Franz Graf (geb. 1625, gest. in Padua 24. August 1688), ein Sohn Georg Sigmunds zu Castell-Brughier, ist der Erbauer des prächtigen Palastes in Trient. Im Jahre 1647 vermälte er sich mit Anna Barbara Gräfin Thun-Caldes [siehe die Folgende], welche ihm unter zahlreichen Kindern auch den Grafen Alois Ernst [Seite 17, Nr. 2] gebar. –