BLKÖ:Vuković von Djurić, Vincenz

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Vulkani, Andreas
Band: 52 (1885), ab Seite: 33. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 115694099, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Vuković von Djurić, Vincenz|52|33|}}

2. Des Vorigen Sohn, Vincenz, setzte mit rühmlichem Eifer die Bemühungen des Vaters um den Druck serbischer Kirchenbücher in Venedig fort, deren er zwischen 1546–1561 auf eigene Kosten nicht nur einige ältere neu auflegen ließ, sondern auch mehrere bereits gangbare ganz neu herausgab. Sein Todesjahr ist unbekannt. – Der ungarische Revolutionsminister Sebastian Vukovics, der serbischer Abstammung ist und dessen Lebensskizze wir schon mittheilten, dürfte ein Nachkomme der Vuković von Djurić sein.