BLKÖ:Waldburg, das reichsgräfliche Geschlecht, Heiraten

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 52 (1885), ab Seite: 169. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
Haus Waldburg in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Waldburg, das reichsgräfliche Geschlecht, Heiraten|52|169|}}

Noch enger aber sind die Beziehungen dieses Geschlechtes zum Kaiserstaate durch Heiraten, welche es mit österreichischen Adelsfamilien schloß, in deren Reihen wir Geschlechter ersten Ranges, wie: Attems, Breuner, Falkenstein, Hallweil, Hardegg, Hohenems, Königseck, Khuen-Belasy, Khuenburg, Lodron, Lamberg. Montfort, Questenberg, Schlik, Salm, Spaur, Starhemberg, Sternberg, Thun, Trapp, Toggenburg, Werdenberg, Wolkenstein und andere gewahren. [(Stramberg). Denkwürdiger und nützlicher rheinischer Antiquarius. Von einem Nachforscher in historischen Dingen (Coblenz 1864, Hergt, 8°.). Mittelrhein, der III. Abthlg. X. Bd., S. 688 bis 783. – Morgenblatt der bayrischen Zeitung (München) 20. Juni 1864, Nr. 167 und 168: „Wappen-Sagen. Von Hans Meininger. II. Waldburg-Zeil“.]