BLKÖ:Wesselényi, Maria (Széchy)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 55 (1887), ab Seite: 150. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
Maria Wesselényi in Wikidata
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Wesselényi, Maria (Széchy)|55|150|}}

7. Maria Wesselényi, bekannter unter dem Namen Maria Széchy, zweite Gemalin des berühmten Palatins Franz Wesselényi [siehe ihre Lebensskizze im 41. Bande dieses Werkes S. 201, Nr. 2 unter Maria Széchy]. Der romantische Inhalt der Vorfälle ihres Lebens bildet auch den Stoff einer Jugendschrift, und zwar Nr. 3 von Obentraut’s „Jugendbibliothek für Knaben von 10 bis 15 Jahren: Maria Széchy“ (Wien, o. J., Manz, Hofverlag, 12°., mit Titelbild von Katzler). –