BLKÖ:Wesselényi, Maria (verm. Teleky)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 55 (1887), ab Seite: 150. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
Maria Wesselényi in Wikidata
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Wesselényi, Maria (verm. Teleky)|55|150|}}

8. Maria Wesselényi lebte im achtzehnten Jahrhunderte, ist eine Tochter des Freiherrn Stephan aus dessen Ehe mit Polyxena Daniel und die Gemalin Adams Grafen Teleki [Bd. XLIII, S. 233, Nr. 1] Die Baronesse Maria übersetzte aus dem Deutschen das seinerzeit stark gelesene und öfter gedruckte Buch „Die Kunst allzeit fröhlich zu sein“ von A. A. Sarasa ins Ungarische unter dem Titel: „Szüntelen való örvendezésnek mestersége“ (Klausenburg 1784, 8°., 430 S.). [Remény, d. i. Hoffnung (Pesth 1851) Bd. II, S. 191.] –