BLKÖ:Wieser, Franz Christoph

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 56 (1888), ab Seite: 68. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Wieser, Franz Christoph|56|68|}}

7. Franz Christoph Wieser (geb. am 30. December 1800, gest. 17. November 1866). Ein Bruder des Dichters Joseph Wieser Ritter von Mährenheim, dessen ausführliche Biographie S. 56 mitgetheilt ist, widmete er sich dem Studium der Theologie. Nachdem er [69] daraus die Doctorwürde erlangt hatte, wendete er sich dem Lehramte zu und wurde Professor an der theologischen Facultät der Hochschule in Olmütz. Er war ein ausgezeichneter Kirchenredner. Die Quellen, welche Näheres über ihn berichten, konnte ich mir leider nicht verschaffen. [Nekrolog von Dr. Symersky (Olmütz 1866). – Brünner Zeitung, 1866, Nr. 268 u. f.] –