BLKÖ:Wimmersperg, Emanuel Ferdinand Freiherr von

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 56 (1888), ab Seite: 231. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Wimmersperg, Emanuel Ferdinand Freiherr von|56|231|}}

Wimmersperg, Emanuel Ferdinand Freiherr von (k. k. Kürassier-Oberst, geb. 19. September 1726, Todesjahr unbekannt). Ueber die Familie des Obersten geben die Quellen näheren Aufschluß. Emanuel Ferdinand, ein Sohn des Anton Sebastian von Wimmersperg aus dessen Ehe mit Rosalia geborenen Gursky von Miloslaw, trat in jungen Jahren in ein kaiserliches Kürassier-Regiment, und wir finden ihn 1758 als Major im 4. Kürassier-Regimente, damals Graf Serbelloni, in welchem er 1768 zum Oberstlieutenant, 1771 zum Obersten vorrückte und bis zu seiner 1775 erfolgten Pensionirung verblieb. Er war ein ausgezeichneter, ungemein tapferer Reiterofficier, dessen Name in den Annalen des siebenjährigen Krieges mit goldenen Lettern aufgezeichnet ist. Besonders im Feldzuge 1760 that er sich hervor. Es war in der Schlacht bei Torgau am 3. November; das Regiment, vereint mit Buccow-Kürassieren, warf sich mit beispielloser Bravour auf die feindliche Reiterei und trieb dieselbe zur Flucht. In das die Fliehenden verfolgende Regiment speit die feindliche Artillerie ihre vernichtenden Geschosse, schon ist der Oberst Hueber an der Spitze gefallen, nun rücken preußischerseits bedeutende Verstärkungen heran, den Siegeslauf der Unseren zu hemmen, aber da stürzen sich Major Wimmersperg und Rittmeister Graf Deym an der Spitze von zwei Escadrons in die Flanke der anrückenden Preußen, und Oberstlieutenant Graf Tige attaquirt mit den übrigen Escadrons die Front derselben. So in die Mitte genommen, waren die Massen in kurzer Zeit gesprengt, ein großer Theil der Mannschaft niedergehauen, 1 Stabs-, 2 Oberofficiere und 519 Mann gefangen genommen, 1 Kanone, 12 Fahnen erbeutet. Unser Major hatte mit eigener Hand eine Fahne erkämpft. Emanuel Ferdinand von Wimmersperg war mit Francisca von Born, einer Schwester der Gattin seines Bruders Anton Joseph, vermält. Doch scheint mit ihm und seiner Gemalin diese Linie erloschen zu sein.

Thürheim (Andreas Graf). Die Reiter-Regimenter der k. k. österreichischen Armee (Wien 1862, F. B. Geitler, gr. 8°.) I. „Die Kürassiere“, S. 106.