BLKÖ:Wolkenstein-Rodenegg, Theodor Graf

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 58 (1889), ab Seite: 69. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Wolkenstein-Rodenegg, Theodor Graf|58|69|}}

34. Theodor Graf Wolkenstein-Rodenegg (gefallen bei Mainz am 29. October 1795), diente in der kaiserlichen Armee, in welcher wir ihn 1790 zum Generalmajor vorgerückt finden. Als solcher stand er im Feldzuge 1795 im Armeecorps des Feldzeugmeisters Grafen Clerfayt, welcher am 20. April dieses Jahres das Commando beider Rheinarmeen (des Ober- und Niederrheins) übernommen hatte. Als Pichegru am 22. October bei Mannheim von General Wurmser geschlagen wurde, ergab sich diese Stadt den Oesterreichern. In der Nacht vom 28. October führte dann Clerfayt einen Theil seines Heeres über die Rheinbrücke bei Mainz, erstürmte am folgenden Tage die Verschanzungen der französischen Bloquadearmee, und hierbei fand General Theodor Graf Wolkenstein den Ehrentod auf der Wahlstatt, [Hirtenfeld und Meynert, Oesterreichischer Militär-Kalender für das Jahr 1852 (Wien, 8°.) III. Jahrg., S. 153.] –