BLKÖ:Wurmbrand-Stuppach, Hieronymus

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 58 (1889), ab Seite: 298. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: {{{GND}}}, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Wurmbrand-Stuppach, Hieronymus|58|298|}}

24. Hieronymus (geb. 1542, gest. 1597), ein Sohn Melchiors, ersten Freiherrn von Wurmbrand, aus dessen Ehe mit Margarethe von Maltitz, hatte zwei jüngere Brüder: Matthias (geb. 1521, † 1584), Rath und Kämmerer des Erzherzogs Karl, und Sebastian, welcher Hofcavalier bei Kaiser Ferdinand I. war und 1554 im Wienflusse ertrank. Er selbst war Rath Kaiser Maximilians II., des Landes Oesterreich Verordneter und einer der Obercommissäre, denen als erprobten treuen Anhängern ihres Kaisers die Ueberwachung des zu Luther haltenden geächteten Johann Friedrich von Sachsen-Gotha anvertraut war. Von des Hieronymus mit Barbara Freiin von Künsberg erzeugten Kindern ist nur Melchior besonders bemerkenswerth, und folgt Näheres über ihn S. 302, Nr. 44. Die Nachkommenschaft des Freiherrn Hieronymus erlosch mit seinen Kindern. –