BLKÖ:Wurmser, das Grafengeschlecht, Genealogie

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
fertig
Band: 59 (1890), ab Seite: 6. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 119536773, SeeAlso
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Wurmser, das Grafengeschlecht, Genealogie|59|6|}}

Zur Genealogie der Grafen Wurmser. Die Wurmser sind ein altes Elsässer Geschlecht, das zum Kaiserstaate in mehrfacher Beziehung steht. Sie führen ihren Ursprung in den Anfang des 14. Jahrhunderts zurück, waren in Straßburg seßhaft und bekleideten daselbst die ansehnlichsten Ehrenstellen. Zu Beginn des 17. Jahrhunderts breiteten sie sich in Schwaben aus, und im Jahre 1813 erlangte ein Graf Christian Wurmser, wirklicher geheimer Rath und Präsident der Hofcommission in Grundsteuerregulirungs- und Militärverpflegungs-Angelegenheiten die steirische Landmannschaft. Die gräfliche Linie scheint erloschen, nur in Steiermark kommen zur Zeit noch Edle von Wurmser vor, und stehen Sprossen derselben im kaiserlichen Staatsdienst.