Christian August Brandis

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Christian August Brandis
Christian August Brandis
[[Bild:|220px]]
* 13. Februar 1790 in Holzminden
† 21. Juli 1867 in Bonn
Philosoph und preußischer Gesandtschaftssekretär
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 116402326
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Von dem Begriff der Geschichte der Philosophie. Kopenhagen 1815 MDZ München = Google
  • Diatribe academica de perditis Aristotelis libris de ideis et de bono sive philosophia. Bonn 1823 MDZ München
  • Mittheilungen über Griechenland. 3 Bände, Leipzig 1842
    • 1. Teil: Reiseskizzen. Google
    • 2. Teil: Zur Geschichte des Befreiungskrieges. Google, Google
    • 3. Teil: Blicke auf die gegenwärtigen Zustände des Königreichs. Google
  • Handbuch der Geschichte der Griechisch-Römischen Philosophie. 3 Bände in 6 Teilen, Berlin 1835-1866
  • Geschichte der Entwickelungen der griechischen Philosophie und ihrer Nachwirkungen im römischen Reiche, Berlin 1862 Internet Archive = Google
  • [Rede] Johann Gottlieb Fichte's hundertjähriger Geburtstag: gefeiert in der Aula der Kgl. Pr. Friedrich-Wilhelms-Universität zu Bonn. Bonn 1862 Google

Aufsätze[Bearbeiten]

  • Grundlinien der Lehre des Sokrates. In: Rheinisches Museum für Philologie, Geschichte und griechische Philosophie. Band 1 (1827), S. 118–150 DFG/Rheinisches Museum (PDF)
  • Über die Schicksale der Aristotelischen Bücher und einige Kriterien ihrer Aechtheit (Teil I). In: Rheinisches Museum für Philologie, Geschichte und griechische Philosophie. Band 1 (1827), S. 236–254 DFG/Rheinisches Museum (PDF)
  • Über die Schicksale der Aristotelischen Bücher und einige Kriterien ihrer Aechtheit (Teil II). In: Rheinisches Museum für Philologie, Geschichte und griechische Philosophie. Band 1 (1827), S. 259–286 DFG/Rheinisches Museum (PDF)
  • Über die vorgebliche Subjectivität der Sokratischen Lehre. In: Rheinisches Museum für Philologie, Geschichte und griechische Philosophie. Band 2 (1828), S. 85–112 DFG/Rheinisches Museum (PDF)
  • Über die Zahlenlehre der Pythagoreer und Platoniker (Teil I). In: Rheinisches Museum für Philologie, Geschichte und griechische Philosophie. Band 2 (1828), S. 208–241 DFG/Rheinisches Museum (PDF)
  • Über die Zahlenlehre der Pythagoreer und Platoniker (Teil II). In: Rheinisches Museum für Philologie, Geschichte und griechische Philosophie. Band 2 (1828), S. 558–587 DFG/Rheinisches Museum (PDF)
  • Bemerkungen über die Reihenfolge der Jonischen Physiologen und über einzelne ihrer Lehren. In: Rheinisches Museum für Philologie, Geschichte und griechische Philosophie. Band 3 (1829–1832), S. 107–147 DFG/Rheinisches Museum (PDF)
  • Einige Bemerkungen über Cicero’s Akademika und Topika. In: Rheinisches Museum für Philologie, Geschichte und griechische Philosophie. Band 3 (1829–1832), S. 542–554 DFG/Rheinisches Museum (PDF)

Herausgeber[Bearbeiten]

Sekundärliteratur[Bearbeiten]