Das Bild in der Kirche zu Altenburg

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
<<< >>>
Autor: Johann Georg Theodor Grässe
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Das Bild in der Kirche zu Altenburg
Untertitel:
aus: Der Sagenschatz des Königreichs Sachsen, Band 2. Anhang: Die Sagen des Herzogthums Sachsen-Altenburg, S. 305–306
Herausgeber:
Auflage: Zweite verbesserte und vermehrte Auflage
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1874
Verlag: Schönfeld
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Dresden
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Google-USA* und Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite
[305]
2) Das Bild in der Kirche zu Altenburg.
S. J. V. S. M. Altenburgi altitudo. Altenb. 1699. in 4. S. 15.

Als man in der Brüderkirche zu Altenburg 1684 die [306] Männerstühle an der Mittagsseite wegnahm, fand man an der bloßen Wand ein Gemälde, darauf die h. Katherina in der rechten Hand ein Schwert auf ein halbes Rad niederlassend, zu sehen war; vor ihr knieete ein Franziscaner, über welchem folgende Worte an einem Zettel standen: Ora pro me S. Catharina. Nächst diesem stand eine wohlgekleidete Frauensperson, eine Kirche in der Hand tragend und bei ihr ein Bischof gleicher Gestalt eine Kirche in der Hand. Man weiß aber nicht, was dies zu bedeuten hatte.