Das süße Liebchen

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
<<< >>>
Autor: Robert Burns
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Das süße Liebchen
Untertitel:
aus: Lieder und Balladen,
S. 131
Herausgeber:
Auflage: 1
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1860
Verlag: A. Hofmann und Comp.
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Berlin
Übersetzer: Adolf Wilhelm Ernst von Winterfeld
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Google und commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]


[131]

 Das süße Liebchen.


Süßes Liebchen, Herzensdiebchen,
     Wangengrübchen, wärst Du mein!
Wollte tragen Dich im Herzen,
     Wie des Herzens Edelstein.

5
Schau’ Dich an mit stummem Sehnen,

     Schau’ in Deine Aeugelein,
Und mein Herz fühl’ ich sich dehnen,
     Denk’ ich, daß vielleicht Du mein.

Geist und Schönheit glänzend weben,

10
     Dir um’s Haupt der Anmuth Schein,

Dich zu lieben ist mein Leben,
     Königin der Seele mein!
Süßes Liebchen, Herzensdiebchen,
     Wangengrübchen, wärst Du mein!

15
Wollte tragen Dich im Herzen

     Wie des Herzens Edelstein.