Das schlaflose Mädchen

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
<<< >>>
Autor: Carl August Heinrich Zwicker
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Das schlaflose Mädchen
Untertitel: schottisch
aus: Wünschelruthe – Ein Zeitblatt. Nr. 27, S. 106
Herausgeber: Heinrich Straube und Johann Peter von Hornthal
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1818
Verlag: Vandenhoeck und Ruprecht
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Göttingen
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite
[106]
Das schlaflose Mädchen.







schottisch.

     Träumend bei des Meeres Rauschen
Das mich von der Liebe trennt,
Muß ich bang und müde lauschen
Weil es seinen Namen nennt.

5
     Furcht und Hoffnung, wie die Wogen,

Tragen hier und dort mich hin,
Und von ihm der fortgezogen
Flüstern sie mir in den Sinn.

     Euch die nie der Schmerz bezwungen,

10
Die ihr keine Thränen weint,

Hold von Scherz und Lust umschlungen
Freundlich euch der Tag erscheint!

     Süße Nacht sei mir gewogen,
Goldner Schlummer deck mich zu!

15
Singt von ihm der fortgezogen

Ihr Gedanken mich in Ruh.

Z.